Du organisierst eine Videokonferenz, auf der ihr gemeinsam über ein Thema beratschlagen und Euch austauschen wollt. Du moderierst. Wie kannst Du sicherstellen, dass sich alle gut beteiligen und ergebnisorientiert miteinander diskutieren können?

Wie kannst Du die Herausforderung bewältigen?

Analoge Treffen erfordern eine gute Moderation, um gut zu funktionieren. Das ist bei Online-Treffen nicht anders. Entscheidend sind hier zwei Aspekte:

  1. die Vorbereitung und Planung
  2. die konkreten Moderationsmethoden.

Vorbereitung und Planung

Damit während einer Videokonferenz gut diskutiert werden kann, hilft es …

  • vorab einen Technik-Check anzubieten.
  • eine Ko-Moderation zu suchen, d.h. eine Person, die die Moderation gemeinsam mit einem übernimmt.
  • Moderationstechniken und -methoden zu überlegen und transparent zu machen.

Moderationsmethoden

Einfache und gelingsichere Moderationsmethoden in Videokonferenzen sind eine ‘virtuelle Redestabweitergabe’, eine Chat-Redeliste und die Verständigung zu Handzeichen.

Probiere es aus!

Mit den vorgestellten Tipps und Ideen klappt die Moderation bei Deiner nächsten Videokonferenz ganz bestimmt. Hier noch einmal zusammengefasst:

  • Biete vorab einen Technik-Check an.
  • Suche Dir eine Ko-Moderation
  • Nutze Moderationsmethoden wie z.B. eine virtuelle Redestabweitergabe, eine Chat-Redeliste oder Handzeichen.

Wenn trotzdem etwas schiefgeht, ist das nicht schlimm. Denn durch Fehler lernen wir alle dazu.

Weiterführende Links

Wenn Du noch mehr über Moderationsmethoden und praktische Ideen erfahren willst, dann lies Dir im eBildungslabor den Blogbeitrag Webinare ohne Schnickschnack durch.